Wir sind Silhouette - Kundenportraits

MARION, 58, ist froh, den Schritt gewagt zu haben - trotz Schlaganfall

Marion erzählt in diesem Interview mit Renate ein wenig über sich, und wie sie auf Silhouette aufmerksam wurde. Denn sie hat einen Schlaganfall überwunden. Trotzdem gibt sie sich nicht auf und trainiert gemeinsam mit ihrer Tochter. 

Renate: Hallo Marion, erzähle doch ein wenig über Dich und wie Du auf Silhouette aufmerksam wurdest.

 

Marion: Ich bin 58 Jahre alt und hatte vor 4 Jahren einen Schlaganfall .Seitdem habe ich starke Einschränkungen auf der linken Körperseite. Ich habe nach dem Schlaganfall immer etwas für mich gemacht - meine Übungen zuhause, Physiotherapie und auch Ergotherapie. Durch die Ergotherapie bin ich auf Silhouette aufmerksam geworden, einmal übern Flur. Ich habe allen Mut zusammen genommen und mich erstmal informiert. Doch zwischen diesem ersten Kontakt mit Dir und meinem Trainingsbeginn liegt eine lange Zeit. Ich glaube, es hat fast ein Jahr gedauert. Wir haben uns zig mal im Flur getroffen und Du hast mich immer ermutigt, doch einfach mal zum Training zu kommen und wir schauen dann, was ich machen kann. Den Ausschlag hat meine Tochter gegeben, die dann mit mir angefangen hat zu trainieren: Du gehst da jetzt hin und versuchst es einfach!

 

Renate: Warum hast Du so einen langen Anlauf gebraucht?

 

Marion: Im Nachhinein habe ich viel zu lange gewartet. Aber ... Mir hat einfach die Traute gefehlt! Ich hatte große Bedenken, dass

 

ich das Training nicht schaffe, meine körperlichen Einschränkungen mich zu stark behindern,  ich mich blöd anstelle (das habe ich tatsächlich geglaubt), ich mich beobachtet und dadurch unwohl fühlen würde und dass die Anderen denken könnten ... jetzt reiß dich doch ein bisschen zusammen! Aber das war alles völlig unbegründet, es war nicht eine Minute so! 

 

Renate: Wie erlebst Du das Studio und wie sieht Dein Training aus?

 

Marion: Ich bin Studio ganz selbstverständlich aufgenommen worden. Meine Einschränkungen interessieren hier niemanden. Im Gegenteil. Ich erhalte soviel positive Rückmeldungen von den Anderen und du siehst immer sofort, wenn ich Unterstützung brauche. Oder du bremst mich auch mal, damit ich mich nicht überfordere. Und ich habe einige Frauen kennengelernt, die wie ich trotz Einschränkungen Ihr Training absolvieren. 

 

Ich trainiere 2 bis 3x in der Woche auf dem Ergometer oder Crosstrainer meine Ausdauer, mache meine Übungen an den Kraftgeräten und trainiere mein Gleichgewicht auf dem pedalo. Ein besonderes Highlight für mich ist die Slimyonikmassage. Es ist herrlich entspannend und tut einfach nur gut.

Natürlich habe ich auch mal schlechte Tage und das Training fällt schwer. Aber ich bin dann doch froh dass ich mich aufgerafft habe und denke abends. Es hat einfach gut getan! 

 

Renate: Welche Veränderungen hast Du durch das Training festgestellt?

 

Marion: Ich fühle mich körperlichen einfach viel wohler. Mein Ziel ist es, meinen Ist-Zustand zu erhalten und wenn möglich zu verbessern. Ich möchte einfach lange selbstständig bleiben. Das heißt für mich ... immer dranbleiben. Nach meinem sehr langen Anlauf, kann ich mir heute das Training gar nicht mehr wegdenken!  

 

Renate: Vielen, vielen Dank liebe Marion für " Deine Geschichte " und Deine sehr offenen Worte. Ich glaube, dass Du damit vielen Mut machst, auch mit dem Training zu beginnen. Niemand muss topfit sein, um bei uns zu trainieren. 

 

Marion: Ich bin froh, dass ich den Schritt gewagt habe!

 



URSULA, 82, trainiert seit 2,5 Jahren bei Silhouette

Sicherlich denken Sie jetzt, Sie war bestimmt schon ihr ganzes Leben sportlich aktiv. Aber ganz im Gegenteil,  Ursula hatte schon immer "mit Sport nichts am Hut". Ihr Motto war bisher: "Ich hatte immer einen großen Garten und bin schon immer viel zu Fuß unterwegs".

Gleich bei Ihrem ersten Training hat mich Ursula total verblüfft. Bei den Bauchmuskelübungen erklärte ich die Unterschiede, welche bei Schulter- und Nackenproblemen und welche bei Problemen im unteren Rücken besser sind. Die knappe und freundliche Antwort: "Ich habe nichts". Beneidenswert, wenn man das mit damals fast 80 Jahren sagen kann. 

Seitdem trainiert Ursula zweimal die Woche eine Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining. Und wie man sieht, hat sie sichtlich Spaß dabei. Die größte Herausforderung für Sie ist das Gleichgewichtstraining auf dem Pedalo®

Vor kurzem hat Sie mich mit einem Satz ziemlich "unter Druck gesetzt". "Meine Kinder sagen immer: Dein Fitnesstraining behältst Du bei, bis Du 90 Jahre bist - mindestens". Upps ... kurz nachgerechnet,  wie alt ich dann bin. Das heißt,  ich muss mich weiterhin fit halten,  damit das klappt. 

 

Ursula ist ein tolles Beispiel dafür, dass man auch noch als Seniorin mit Fitnesstraining beginnen kann. Sie müssen aber nicht bis zu Ihrem 80igsten warten!



...ein weiteres Kundenportrait folgt in Kürze.

Kontakt

Telefon: 06441 38 32 448

silhouette57 (at) gmx.de

Adresse

Silhouette

Fitness- und Figur-Studio nur für Frauen

Inhaberin Renate Weiß

An der Kommandantur 3

35578 Wetzlar

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag:

8.30–12 Uhr und 14–20 Uhr

Freitag: 

8.30–12 Uhr und 13–20 Uhr

Samstag:

10–14 Uhr

Anfahrt

Unser Studio ist zentral gelegen und ist sehr gut über die öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen.  Parkplätze finden Sie vor dem Haus (neben Blumen Risse).

Facebook

Besuchen Sie die Facebook-Seite von Silhouette - Fitness- und Figurstudio nur für Frauen in Wetzlar. So erhalten Sie alle Neuigkeiten und aktuellen Informationen in Ihre Chronik.

 

Dazu klicken Sie einfach auf das Bild, Sie werden dann auf unsere Facebook-Seite weitergeleitet.