· 

Fitness ist ein Stück Lebensqualität.

Starte jetzt mit Deinem Fitnesstraining

…Die Gründe für Fitnesstraining  sind vielfältig  und individuell.

  • Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper,  sowohl von der Figur her, als auch unter gesundheitlichen Aspekten ...
  • Mangelnde Fitness im Alltag - Einkäufe erledigen oder den Bus noch erreichen, fällt schwerer ...
  • Altersbedingter Muskelabbau - im Garten gewerkelt und am nächsten  Tag spürt man jeden einzelnen Muskel ... 
  • Gelenkprobleme  schränken  die  Leistungsfähigkeit ein, Treppensteigen ist schmerzhaft,  Radtouren und Wanderungen machen weniger Freude ...
  • Schmerzende Rücken- und  Nackenmuskulatur beeinträchtigten den Alltag - aus der Hocke aufstehen, etwas vom Küchenschrank holen oder mit den Enkelkindern spielen, wird zur  Qual. 
  • Dein stressiger Alltag lässt dich nicht zur Ruhe kommen, Du findest keinen erholsamen Schlaf. 
  • Der Körper verändert sich, die Muskulatur wird weniger und der Körperfettanteil steigt - "Ich habe früher nie Bauch gehabt und heute passt kein Rock und keine Hose mehr. Dabei hat sich das Körpergewicht nicht verändert." oder: "Ich habe immer noch 'mein Gewicht', aber die Figur hat sich verändert. Früher wirkte die Figur sportlicher und straffer. Ich war  auch insgesamt aktiver. Ich fühle mich zunehmend unwohl in meiner Haut."
  • Sinkender Grundumsatz - bei gleichen  Essgewohnheiten steigt das Körpergewicht  kontinuierlich an  -"früher waren ein paar Pfündchen zu viel kein Problem. Ein paar Tage bewusst essen, mal das Abendessen und  Süßigkeiten weglassen und das Gewicht stimmte wieder. Heute bleiben die Pfunde hartnäckig auf den Hüften." oder: 
  • Es lässt sich nicht mehr leugnen  ... "ich habe deutlich zugelegt und so fühle ich mich nicht mehr wohl. "


Was hat sich durch mein regelmäßiges Fitnesstraining verändert? Meine Kundinnen haben das Wort.

  • Durch das Krafttraining  hat sich meine Haltung und Körperspannung deutlich verbessert. Ich bin viel beweglicher geworden. 
  • Durch das regelmäßige Training fühle ich mich sehr viel straffer, wacher und aktiver. Ich muss beim Treppensteigen nicht mehr schnaufen und ich schlafe viel besser.
  • 2x Training in der Woche und ich bin viel ausgeglichener und leistungsfähiger geworden. Meine Wochenenden gestalte ich jetzt viel aktiver ... lange Spaziergänge statt Coach.
  • Nach einem stressigen  Tag  kann ich viel besser abschalten ... die aktive Pause tut einfach gut.
  • Durch das regelmäßige Training haben sich meine Knieprobleme deutlich gebessert.  Mein Orthopäde rät mir, das Training beizubehalten. 
  • Laufband-und Muskeltraining tun mir besonders gut. Ich kann wieder längere Strecken mit weniger Beschwerden zurücklegen und durch das Muskeltraining hat sich insgesamt meine Belastbarkeit verbessert. 
  • Ich brauche mein Fitnesstraining für mein seelisches Gleichgewicht. 
  • Ich passe endlich wieder in eine Jeans in  Größe 42  ... ein schöner Erfolg.


Was hindert Dich daran, jetzt mit Deinem Fitnessprogramm zu starten?

Meiner langjährigen Erfahrung nach,  gibt es 3 Hauptgründe …

 

     Unsicherheit

     "die Anderen "

     zu wenig Zeit

 

Lass es mich an Hand von Beispielen erläutern:

"Ich fühle mich unsicher…"

"Ich habe körperliche Einschränkungen und  habe Angst, deshalb 'komisch' angeschaut zu werden."

 

"Ich habe Bedenken, auf Grund einer Erkrankung das Fitnesstraining nicht zu schaffen."

 

"Ich habe  so massive Gelenkprobleme,  dass ein Gerätetraining sicherlich nicht möglich ist."

 

Renate Weiß 

Ich habe viele Kundinnen,  die genau diese Bedenken haben. 

Vielleicht hilft Dir das Statement von Marion weiter. Sie hat es auf den Punkt gebracht ...

 

Marion: "Im Nachhinein habe ich viel zu lange gewartet. 

Ich habe mich einfach nicht getraut." 

 

"Ich finde keine Zeit für ein Fitnesstraining  …"

"Für ein Training muss ich sicher 

1,5 bis 2 Stunden einplanen, damit es effektiv ist.  Die Zeit habe ich nicht."

 

"Ich habe so einen stressigen  Alltag, da  schaffe ich es nicht, ein Training  einzuplanen." 

 

Renate Weiß 

"Für ein effektives  Training benötigst Du gar nicht so viel Zeit. Viel wichtiger ist die Regelmäßigkeit."

"Die Anderen"...

"Ich bin nicht fit genug,  um in ein Fitnessstudio zu gehen. Die Anderen sind sicherlich viel fitter,  jünger und  schlanker als ich. Ich glaube,  dass ich 

 

mich deshalb nicht wohlfühlen würde."

 

"Ich muss erst etwas Gewicht  verlieren,  bevor ich  in ein Fitnessstudio gehe. Mit meinen "Mehrpfunden" fühle ich mich beobachtet und dadurch unsicher."

 

"Ich bin zu untrainiert und unbeweglich,  um an Kursen teilzunehmen.  Ich 'bremse die anderen Teilnehmer aus'."

 

Renate Weiß 

"Niemand muss topfit sein, um bei Silhouette zu trainieren."

 



Wer schreibt denn hier? Hallo, ich bin Renate!

Ich bin 63 Jahre alt, habe über 35 Jahre Erfahrung im Fitnessbereich und bin seit 16 Jahren Inhaberin von Silhouette. 
Soweit die Fakten (mehr auf der Seite Über mich).

Weiter geht es etwas persönlicher ...

  • Ich war die erste  Frau , die in Giessen in einem    Fitnessstudio trainiert hat ...1978.
  • Bei meinem ersten Training mit Walter Clock habe ich mir den Muskelkater meines Lebens eingefangen. 
  • Der erste "Meilenstein" im Training war ... 60 Kilogramm im Bankdrücken zu schaffen.
  • Später kamen Wettkämpfe im Kraftdreikampf und im Bankdrücken dazu. Und der ewige Kampf um die Gewichtsklasse ... immer einen Tick zu schwer.
  • Ein Wettkampf ist mir  in besonderer  Erinnerung  ...  ich habe bei Affenhitze meine Runden auf dem Sportplatz gedreht,  um noch 1 Kilogramm zu verlieren. 
  • Im Jahr 2000 habe ich meine Liebe zum Laufen entdeckt.
  • Mein erster  Wettkampf war im September 2000. Ein 23,8km  Lauf auf der Nordschleife des Nürburgrings. "Durch die grüne Hölle" ... eine Herausforderung. 
  • Erster Marathon  ... September  2002 in Karlsruhe. Mein gesetztes Zeitziel von " unter 4 Stunden" ,  dem ersten Meilenstein für Marathonläufer,  um 36 Sekunden verpasst. Welch eine Enttäuschung ... wäre ich doch nur 1 Sekunde pro Kilometer schneller gewesen.
  • Ein Dreivierteljahr später war es dann soweit  ... in Würzburg habe ich die 4 Stundenmarke geknackt   3:55:02.
  • Meine persönliche  Krux  ... 10 Kilometer Läufe. Ich habe unzählige Versuche benötigt, um endlich unter 50 Minuten zu bleiben.
  • Dann endlich  ... Osterlauf in Paderborn 49:02 Minuten.
Renate Weiß - Inhaberin von Silhouette in Wetzlar


Gründe für Fitnesstraining

  … zum Schluss füllen wir die Begriffe  • Kraft • Ausdauer • Beweglichkeit • mit Leben, denn Fitness ist ein Stück Lebensqualität. 

 

Leistungsfähige Muskulatur aufbauen, damit

  • Du lange selbständig bleibst und Deinen Alltag meistern kannst.
  • Du Einkäufe selbst erledigen kannst.
  • Du  auch mal einen Wasserkasten oder einen Wäschekorb tragen kannst.
  • Dir nach einem langen Arbeitstag, abends "nicht das Kreuz durchbricht".
  • Du nach einem Nachmittag im Garten, mit Rasen mähen, Hecke schneiden und Unkraut jäten, "nicht am Stock gehst."

 

Deine Ausdauerleistung verbessern, damit

  • Dir längere Fahrradtouren wieder  Freude bereiten.
  • Du bei längeren Wanderungen  die Landschaft genießen kannst, ohne an Deine schmerzende Muskulatur zu denken.
  • Du vielleicht sogar einen 10 Kilometer-Lauf oder Halbmarathon in Angriff nehmen möchtest. 
  • Du mit den Enkelkindern herumtollen kannst, ohne aus der Puste zu geraten.
  • Du die Treppen zügig hochgehen kannst. 

 

Wieder beweglicher und aktiver werden,  damit 

  • Du nach einem Tag im Homeoffice oder Büro weniger Nackenverspannungen und Kopfschmerzen hast.
  • Du Dich  schnell mal nach etwas bücken kannst.
  • Du flugs in die Hocke gehen kannst, um mit den Enkelkindern zu spielen. 
  • Du Dich strecken kannst, um etwas aus den Schränken zu holen. 
  • Du nicht ständig unter Strom stehst und erholsamen Schlaf findest.

 

Mehr Bewegung und weniger Körpergewicht,  damit

  • Deine Gelenke weniger belastet werden und Du Gelenkverschleiß aktiv vorbeugst.
  • Gefährliches Bauchfett reduziert wird, so dass der gesamte Stoffwechsel entlastet wird.
  • Du Dich wieder  rundum wohl fühlst in Deiner Haut und Du das auch ausstrahlst.
  • Du wieder mehr Auswahl bei Deiner Kleidung hast und Dir Dein Spiegelbild zulächelt.
  • Dir mit weniger Pfunden der Alltag leichter fällt. 

Was hindert Dich noch daran? Ist es einer dieser Gründe?

Du machst das "Projekt Fitness" viel zu groß:

  • "Für ein Fitnesstraining benötige ich mindestens 2 Stunden. Die Zeit habe ich nicht."
  • "Ich muss mindestens 4x wöchentlich trainieren, damit es etwas bringt."
  • "Wenn ich mit etwas starte, dann muss alles perfekt sein."
  • "Ich muss meinen gesamten Alltag umkrempeln, damit ich mich voll und ganz auf mein 'Fitness Projekt' stürzen kann." 

Einfach starten!

2x wöchentlich 45 Minuten sind ein guter Anfang.


Viele haben Angst, sich langfristig zu  binden!

 Dies merke ich häufig bei  Erstgesprächen mit Interessentinnen:

  • "Sie haben sicherlich nur Jahresverträge."
  • "Ich möchte mich aber nicht für 24 Monate anmelden."

Beides habe ich weder im Gespräch noch auf meiner Webseite erwähnt. Sicherlich ist ein langfristiges Fitnesstraining gut, um die positiven Effekte zu spüren. Aber Du kannst Dich langsam herantasten. 


Kontakt

Telefon: 06441 38 32 448

silhouette57 (at) gmx.de

Adresse

Silhouette

Fitness- und Figur-Studio nur für Frauen

Inhaberin Renate Weiß

An der Kommandantur 3

35578 Wetzlar

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag:

8.30–12 Uhr und 14–20 Uhr

Freitag: 

8.30–12 Uhr und 13–20 Uhr

Samstag:

10–14 Uhr

Anfahrt

Unser Studio ist zentral gelegen und ist sehr gut über die öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen.  Parkplätze finden Sie vor dem Haus (neben Blumen Risse).

Facebook

Besuchen Sie die Facebook-Seite von Silhouette - Fitness- und Figurstudio nur für Frauen in Wetzlar. So erhalten Sie alle Neuigkeiten und aktuellen Informationen in Ihre Chronik.

 

Dazu klicken Sie einfach auf das Bild, Sie werden dann auf unsere Facebook-Seite weitergeleitet.